Businessplan Kfz-Werkstatt
PDF-Format | A4 Druckformat | 5,04 MB
Muster downloaden

Businessplan Kfz-Werkstatt

Marcus Schulz ist Kfz-Mechaniker und will eine eigene Werkstatt gründen. Mit Lexware Businessplan erarbeitet er Schritt für Schritt alles Wichtiges, was er für die Existenzgründung braucht – von der Standort- und Wettbewerbsanalyse bis hin zur Markt- und Finanzplanung. 
 (Hinweis: Die gewählten Zahlen im Beispiel sind fiktiv).

Meisterhaft geschraubt: Das solltest Du bei der Gründung einer Auto-Werkstatt beachten

Endlich eine eigene Kfz-Werkstatt! Ist es Dein Traum, Autos zu reparieren, sie zu warten, zu „tunen“? Prima! Doch halt: Um als Werkstattleiter durchzustarten, musst Du weitaus mehr können als „nur“ Unfallschäden zu beseitigen und Fahrzeuginspektionen durchzuführen. Hier findest Du die wichtigsten Punkte, die Du beachten solltest. Lies sie Dir in Ruhe durch, bevor Du den Businessplan für Deine Kfz-Werkstatt schreibst.

1. Branchen-Infos: Daten und Fakten zum Kfz-Gewerbe

Das Auto. Des Mannes liebstes Hobby. Stundenlang wurde einst in eigenen oder angemieteten Werkstätten geschraubt. Und poliert. Auf Hochglanz natürlich. Heute sind die Bestandteile der Fahrzeuge schwerer zugänglich. Das Fahrzeug selbst zu reparieren ist aufgrund der vielen elektronischen Bauteile wesentlich schwieriger geworden. Das wiederum kommt Kfz-Werkstätten zugute. Laut dem Deutschen Kraftfahrzeuggewerbe gibt es hierzulande rund 37.740 Kfz-Betriebe.

Wer ein Auto oder Motorrad kauft, muss auch regelmäßig in die Werkstatt. 4Matic-System, 3D-Ellipsoid-Scheinwerfer, Bluetec-Diesel, Spurhalte-Automatik: Sind die heutigen computerbasierten Fahrzeuge anfälliger als ältere Modelle? Es gibt jedenfalls immer etwas zu warten oder zu reparieren. Hier mal eben mit einem Schraubenzieher gedreht und dort ein durchgebranntes Glühbirnchen rasch auswechseln? Das ist selten. Xenon-Scheinwerfer und Licht-Assistenten wollen mit Bedacht behandelt werden.

Mehr als 172 Milliarden Euro setzt die Kfz-Branche jährlich um. Die Umsätze entwickeln sich Jahr für Jahr nach oben. Die Anzahl der Mitarbeiter im Kfz-Gewerbe bleibt hingegen konstant bei etwa 455.500 Menschen. Zum Vergleich: Das sind ungefähr so viele, wie in Duisburg leben.

Was verdienst Du als Kfz-Mechatroniker mit einer eigenen Werkstatt? Rechnet sich eine Selbstständigkeit für Dich? Kannst Du davon leben? Deine Familie ernähren? Darüber solltest Du Dir gründlich Gedanken machen. Informationen zur Kfz-Branche findest Du zum Beispiel beim Statistischen Bundesamt. Es stellt nach jedem Quartal einen Bericht zu Beschäftigte und Umsatz im Handwerk online.

Wer sein Geschäft auf einer soliden Basis aufbauen will, benötigt Ausdauer, einen starken Willen und muss sich selbst immer wieder hinterfragen. Das allein reicht jedoch nicht. Wenn Du Dich als Kfz-Mechatroniker selbstständig machen willst, sind die handwerklichen Fähigkeiten nur ein Teil des Ganzen. Ein Unternehmer muss viel mehr können. Findest Du eine Nische, in der andere sich noch nicht tummeln? Auf welchen Teilbereich kannst Du Dich spezialisieren? Mit dem Businessplan Kfz-Werkstatt zeigen wir Dir, auf was Du vor und während der Unternehmensgründung achten musst.

2. Voraussetzungen für den Start in die Selbstständigkeit

Du willst am liebsten sofort Gas geben? Dich ganz schnell als Kfz-Mechatroniker selbstständig machen? Verständlich. Doch Vorsicht! Fahr Dein Unternehmen nicht sofort mit Tempo 250 an den Baum. Dreh nicht im kalten Zustand ganz hoch. Wähle lieber die gemäßigte Fahrweise. Um den Businessplan Kfz-Werkstatt ordentlich auf die Spur zu bringen, solltest Du ein paar wichtige Voraussetzungen kennen und erfüllen:

Welche Anforderungen solltest Du noch erfüllen? Wenn Du eine Kfz-Werkstatt eröffnen willst, musst Du das bei verschiedenen Behörden anmelden:

Frage zur Sicherheit auch bei der für Dich zuständigen Handwerkskammer nach, bevor Du den Businessplan erstellst.

Freie Werkstatt oder Vertragswerkstatt?
Willst Du alle Herstellermarken reparieren? Dann ist eine freie Werkstatt für Dich die richtige Wahl. Als Vertragswerkstatt, zum Beispiel für VW oder BMW, bindest Du Dich dagegen an bestimmte Marken. Deutschlandweit ist die Zahl der freien Werkstätten höher als die der Markenwerkstätten.

Tipp: Erstelle am besten eine Pro- & Contra-Liste für beide Fälle und prüfe, wie die Konkurrenzsituation an Deinem Wunschstandort aussieht.

Wenn Du zu Gründungsbeginn nur über wenig Eigenkapital verfügst, kann ein Franchise-Konzept eine sinnvolle Alternative sein (Hinweis: Unter Geschäftsidee erfährst Du mehr zum Franchise-Modell).

3. Tipps für Deinen Businessplan

Achte beim Erstellen der Geschäftsidee vor allem auf folgende Punkte:

Tipp Nr. 1:
Wo sind meine Kunden? Wer ist meine Konkurrenz? Nimm Dir ausreichend Zeit für eine ausführliche Markt- und Standortanalyse.

Wie viele Kfz-Werkstätten gibt es in Deiner Stadt? Wo befinden sich diese? Suche im Internet danach. Schau in Telefon- und Branchenbücher. Oft sind Markenwerkstätten direkt in der Nähe von anderen Werkstätten. Oder von Autohäusern. Nutze im Web nicht nur Google. Suche auch über andere Suchmaschinen. Prüfe zudem die Angebote auf Vermittlungs- und Vergleichsportalen wie autoscout24.de, autoservice.com, fairgarage.de oder reparaturfuxx.de. Welche Mitbewerber gibt es noch? Sieh Dir Kleinanzeigen an. Du findest sie online im Web oder offline in Tageszeitungen und Anzeigen-Magazinen. Du wirst sehen: Es gibt bereits mindestens eine Werkstatt in Deinem Ort. Viele Betriebe sind lange auf dem Markt und ihre Kundschaft ist ihnen treu.

Frage Dich daher auch:

Arbeite diese Punkte im Businessplan klar und präzise aus.

Tipp Nr. 2:
Der Finanzteil ist der umfassendste Bereich im Businessplan. Plane daher für die Finanzierung genügend Zeit-Ressourcen ein. Es wird sich auszahlen!

Willst Du eine bereits bestehende Werkstatt übernehmen? Prima. Dann sparst Du Dir so manche Rechnerei. Oder willst Du alles neu einrichten? Dann beachte: Du wirst anfangs wahrscheinlich mehr Geld benötigen als Du im ersten Moment denkst. Berechne in einem solchen Fall den Kapitalbedarf für Deine Existenzgründung sehr genau. Kalkuliere lieber etwas zu viel Geld ein als zu wenig. Denn Du hast nicht nur eine Werkstatt mit Maschinen und Werkzeug einzurichten. Du brauchst beispielsweise auch Verbrauchsmaterialien wie Schmiermittel und kleinere Ersatzteile.

Wie dürfen Deine Kunden bezahlen? Bar vor Ort? Mit EC-Karte? Auf Rechnung? Bei dem einen musst Du mit Gebühren rechnen. Bei dem anderen damit, dass die Rechnung vielleicht deutlich später als gewünscht bezahlt wird und Du in Vorkasse gehen musst. Welche Ausgaben kommen noch auf Dich zu? Miete oder Pacht? Strom? Buchhaltungskosten? Liste alles auf, was anfällt. Und zwar bereits vor der Gründung Deiner Kfz-Werkstatt.

Wichtig: Berücksichtige im Zahlenteil bzw. Finanzplan auch die Ausgaben für...

Liste Deine Kosten detailliert auf. So erkennst Du, wie hoch die Ausgaben insgesamt sein werden. Mit welche Einnahmen rechnest Du? Hast Du Dein Unternehmergehalt mit einbezogen? Reicht der Umsatz und die Erlöse, um die Ausgaben zu decken und einen Gewinn zu erzielen?

Oder übersteigen die Kosten zu Beginn Deine Erträge? Keine Sorge! Du kannst als Existenzgründer finanzielle Förderungen beantragen. Frage bei Deiner Hausbank nach. Um einen Gründungszuschuss zu erhalten, solltest Du dich zunächst von Deiner Handwerkskammer informieren lassen. Mach Dich am besten vor der Bearbeitung des Businessplans Kfz-Werkstatt schlau, welches Förderprogramm das passende ist. Dadurch bekommst du eine bessere Planungssicherheit.

4. Wichtige Anlaufstellen

Als selbstständiger Handwerker bist dazu verpflichtet, bestimmte Genehmigungen und Lizenzen vorzulegen. Wo erhalte ich diese? Frage bei den folgenden Anlaufstellen nach:

  1. ZDK - Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe e.V.: www.kfzgewerbe.de
  2. Freie Werkstatt - Bundesverband Freier Kfz-Mehrmarkenwerkstätten e.V.: www.freiewerkstatt.de/werkstatt/verband-der-freien
  3. VDA – Verband der Automobilindustrie e.V.: www.vda.de
  4. BFA – Bundesverband Fahrzeugaufbereitung e.V.: www.bfa-net.de
  5. GMI – Gütegemeinschaft der Motoreninstandsetzungsbetriebe e.V.: www.gmi-ev.de
Muster als PDF downloaden